Verse on-Premises kommt pünktlich – und (fast) alle schweigen.

Wir sagen, wie Sie mehr aus VoP machen

Ed hat's genehmigt. In der letzten Woche verkündete Ed Brill per Twitter, dass die Auslieferung von IBM Verse on Premises genehmigt ist. Und es bleibt merkwürdig still.  Schweigen die sonst so eifrigen Blogger, weil sie dem Braten nicht trauen? Oder beweist dies einmal mehr die Faustregel, dass schlechte Nachrichten viel häufiger erzählt werden als gute?

edbrill post verse on premises shipping in 2016

Wir jedenfalls freuen uns auf Verse on Premises (VoP) und empfehlen Ihnen unbedingt, dafür auch IBM Connections Files und Profiles zu installieren. Denn so entfaltet sich das volle Potenzial von IBM Verse on-Premises, z. B. beim Handling der E-Mail-Anhänge oder bei der Priorisierung der Mails nach Wichtigkeit des Absenders. Und es kostet Sie noch nicht einmal zusätzliche Lizenzen, denn IBM Connections Files und Profiles sind bei laufender Wartung (S&S) in der IBM Notes/Domino Lizenz enthalten!

Details, wie IBM Connections Files/Profiles mehr aus IBM Verse machen, finden Sie hier:

https://www.accept-it.de/ibm-connections-files-fuer-ibm-notes-und-verse

am 12 Dezember 2016