Wussten Sie schon: Vom Atomschlag nur acht Nullen entfernt

Skurrile aber wahre Fakten der IT-Geschichte

Wussten Sie schon, dass die Computermaus vor der ersten öffentlichen Präsentation im Jahre 1968 bereits zweimal zuvor erfunden worden war? Das hat, Sie ahnen es, militärische Hintergründe. Die Entwicklung der ersten beiden Mäuse Anfang der 50er bzw. Anfang der 60er Jahre waren streng geheim, so dass der Öffentlichkeit verborgen blieben, was nicht weiter verwundert. Dass wir aber rund 20 Jahre lang nur 8 Nullen vom Atomschlag entfernt waren, verwundert doch sehr.

So wurde es jedenfalls über die US-Amerikanischen Atomwaffenstützpunkte berichtet. In den 60er Jahren wurden dort neue Sicherheitsrichtlinien und ein achtstelliger Sicherheits-Code zur Entsperrung des berühmten roten Knopfes eingeführt. Doch die Verantwortlichen hatten wohl größere Sorge, den Code zu vergessen bzw. ihn bei einem nötigen Atomschlag nicht schnell genug eingeben zu können. Man wollte also lieber in puncto Schnelligkeit "ganz sicher" gehen und wählte für alle Raketen die 00000000. Außerdem habe man, so ein ehemaliger Offizier, diesen dann auch noch auf einen Zettel geschrieben.

Aber auch im zivilen Bereich gibt es einige interessante Fakten längst vergangener IT-Zeiten:  Zum Bespiel waren ein Komponist und ein Hollywood-Star der 50er Jahre an der WiFi-Entwicklung beteiligt gewesen. Der erste Doktortitel der Informatik wurde einer Nonne verliehen. Interessant auch der tragische Fall, dass eine mutmaßliche Mörderin auf freiem Fuß blieb, weil die Staatsanwaltschaft den Firefox-Browser nicht kannte.

Weitere skurrile Fakten der IT-Geschichte finden Sie hier:

Quelle: http://www.computerwoche.de/a/13-wirklich-wahre-it-geschichten,3218843
Diese Webseite nutzt externe Cookies für Analysewerkzeuge, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen
Mit Cookies nutzen Ohne Cookies nutzen