Das passiert in Webmeetings

Meeting-„Kultur“ nicht immer zum Schmunzeln

Mal ehrlich, haben Sie jemals das Gefühl gehabt, eine Besprechung sei überflüssig gewesen, es wäre nichts dabei herumgekommen, die wichtigen Punkte hätten nicht geklärt werden können? Und waren Sie jemals genervt von Meeting-Teilnehmern, die…

…zu spät kommen oder zu früh gehen, die Kaugummi schmatzen, die mit dem Mund voller Kekse sprechen, anderen ins Wort fallen? An wie viele Momente erinnern Sie sich, in denen viel geredet, aber nichts gesagt wurde?

Seien Sie versichert: All das, was in „Analog“-Meetings nervt, wird durch Webmeetings in der Regel nicht besser. Scheinbar sind die räumliche Distanz und die fehlende visuelle Kontrolle die größten Stör-Faktoren in Webmeetings (abgesehen von technischen Problemen, die glücklicherweise immer seltener werden).

In Besprechungen kann der Moderator schon mal per Mimik und Gestik signalisieren, wer als nächster an der Reihe ist. In Online-Meetings herrscht dagegen nicht selten ein verbales Durcheinander. Ganz zu schweigen von den vielen kleinen und großen Unhöflichkeiten mancher Teilnehmer – die Hemmschwelle scheint da gegen Null zu gehen…

Doch bevor wir zu moralinsauer werden: Prima auf den Punkt bringt diese Meeting-„Kultur“ ein nettes kleines Youtube-Video, das wir Ihnen sehr empfehlen. Schauen Sie mal rein, es wird Sie sicherlich auch zum Schmunzeln bringen
;-)

https://www.youtube.com/watch?v=DYu_bGbZiiQhttps://www.youtube.com/watch?v=DYu_bGbZiiQ

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Ok