Wussten Sie schon? Die Welt zählt mehr Handys als Zahnbürsten

Ach ja, telefonieren kann man damit ja auch noch

Bereits 2012 hatten weltweit mehr Menschen ein Handy als eine Zahnbürste oder Toilette. Zumindest sagen das die Statistiker. Wenn Sie sich fragen, was „Ringxiety“ sein könnte (klingelt jetzt zufällig Ihr Handy?) und wie häufig der Durchschnittsmensch täglich zum Handy greift, finden Sie hier die Antwort.

Haben Sie auch schon einmal Ihr Handy klingeln hören, ohne dass es geklingelt hat? Genau das ist die psycho-akustische Phänomen „Ringxiety". Möglicherweise getrieben von der Angst, einen Anruf, eine News zu verpassen, spielt uns das Gehör einen Streich und produziert Phantomgeräusche. Nur eines von vielen Indizien dafür, wie sehr uns das Smartphone in den Griff genommen hat, seitdem seinen rasanten Siegeszug antrat – und das in nur 10 Jahren.

Täglich greift der Durschnitt 110 Mal zum Handy, und das zumeist, um die Uhrzeit abzulesen. (Eigene Beobachtung: Man guckt auf die Uhrzeit, legt das Handy weg und… muss noch einmal draufschauen, weil man sich nicht gemerkt hat, wie spät es tatsächlich ist).

Viele andere kuriose Fakten und Zahlen sind im Netz zu finden, z.B. dass das erste Handy über 1 kg wog, in einer Tonne Handys mehr Gold enthalten ist als in einer Tonne Golderz, in Japan verkaufte Handys zumeist wasserdicht sind, damit sie unter der Dusche benutzt werden können etc. pp. (siehe Infografik auf https://www.macerkopf.de/2017/08/06/interessante-fakten-rund-um-handys/)

Der beste Beweis dafür, dass wir ohne Handy im Alltag fast nicht mehr klar kommen (rund 91 % aller Erwachsenen haben ihr Gerät immer im Zugriff), ist das Urlaubsangebot „Breakout-Camp“, bei dem die Teilnehmer ihr Handy abgeben müssen, um sich wieder mit anderen Dingen bzw. mit sich selbst beschäftigen zu können – oder ganz einfach, um mal so richtig abzuschalten.

Quellen:

https://www.macerkopf.de/2017/08/06/interessante-fakten-rund-um-handys/

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/computer_nt/article106368159/Die-Welt-zaehlt-mehr-Handys-als-Zahnbuersten.html

https://www.welt.de/vermischtes/video168022958/Urlaub-machen-wie-frueher-im-Breakout-Camp.html

am 05 September 2017